Scandi Adventskranz DIY

November 23, 2018

In wenigen Schritten zum modernen Adventskranz

Für viele gehört der Adventskranz unbedingt zur vorweihnachtlichen Dekoration dazu. Ganz klassisch hat der Adventskranz dabei vier Kerzen und an jedem Adventssonntag wird eine Kerze mehr angezündet, bis schliesslich alle vier Kerzen brennen und Weihnachten vor der Tür steht. Mit dieser Anleitung gelingt ein moderner Kranz in wenigen Schritten.

 

Material:

  • Einen Ring aus Draht in der gewünschten Grösse. Der Ring in diesem Beispiel misst 30cm
  • Wickeldraht
  • 4 Kerzen
  • Tannenzapfen oder Dekoelemente nach Wunsch
  • Eukalyptus Sorte: Silbertaler
  • Nobilis Tannenzweige
  • Schere
  • Zeitung

Anleitung:

  1. Ein super Trick für Beginner: Mit Zeitungspapier einmal den Drahtring umwickeln. Auf diese Weise ist es weniger rutschig, ihr habt mehr Fläche, um die Sachen zu befestigen und der Kranz trocknet weniger schnell aus.
  2. Schneidet die Tannenzweige & den Eukalyptus nun in etwa 5 – 15cm lange Stücke.
  3. Mit dem Binden begonnen, wickelt ihr den Draht auf einer Stelle einige Male um den Drahtring, so entsteht der Ausgangspunkt.
  4. Nacheinander die verschiedenen Zweige im Wechsel, z.B. erst Tannenzweig dann Eukalyptus, usw., dachziegelartig befestigen und mit dem Wickeldraht fest fixieren.
  5. Die Zweige sollten wirklich eng an einander gebunden werden, so wirkt der Kranz am Ende schön buschig aber auch natürlich. Beachten sollte man dabei, dass die Zweige immer in die selbe Richtung zeigen.
  6. Zum Schluss befestigt man die Tannenzapfen ebenfalls mit dem Wickeldraht am Kranz fest.

 

* Winterkranz-Alternative: Ob ihr den Kranz nun auf dem Tisch mit vier Kerzen platzieren (mein Kranz habe ich auf einen Platzteller mit den 4 Kerzen gelegt) oder ihn festlich an die Tür als Türkranz hängen möchtet, ist euch überlassen. Weihnachtsstimmung kommt bestimmt in beiden Fällen auf. Nur schon der Duft vom ganzen Material für den Kranz lässt das Weihnachtsherz höher schlagen.

 

1. Schritt
2. Schritt

3. Schritt
4. & 5. Schritt 

6. Schritt

 

Viel Spass beim Nachmachen.

Es ist wirklich einfach und macht total viel Spass.

Eure Livia von Simple and More 

 

Ich bin ins Bloggen einfach ein bisschen reingerutscht. Gestartet habe ich nur mit einem Instagram Account. Ich war …