Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Wildes Festtagskränzchen

November 16, 2018

Eigentlich zeigt mein Stimmungsbarometer noch gar keine Weihnachtsstimmung. Kein Bisschen! Auch wenn in den Geschäften schon lange Weihnachten ist und mich auch online immer mehr feierliche Weihnachtsbilder in Stimmung zu bringen versuchen, es bringt nichts. Erst wenn der Winter sein Tuch über die Stadt legt und der typische Weihnachtsmarktduft aus Glühwein und gerösteten Maroni in der Luft liegt, bekomme ich allmählich Lust auf Weihnachten – und darauf, mir das Fest in die eigenen vier Wände zu holen. Denn spätestens zum Adventsgebinn darf ein bisschen Weihnachtsdeko nicht fehlen. Und aller Weihnachtsmuffigkeit zu trotz – es ist Mitte November! Und aus prophylaktisch-organisatorischer Sicht (der Winter und die damit einhergehenden Weihnachtsgefühle können überraschend einbrechen!) aller höchste Zeit mit den Vorbereitungen für den passenden Schmuck zu beginnen. Für alle, die ich jetzt in leichte Panik versetzt habe: Mein diesjähriges Weihnachts-DIY ist unkompliziert, ruck zuck gemacht und sorgt wirkungsvoll für Adventsstimmung.

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Dezente Weihnachtsdekoration

Ihr kennt mich: Ich mag’s puristisch, schlicht. Ohne Lametta. Ohne Gebimmel und Gebamell. Unaufgeregt. Klassisch. Aber aus klassischer Sicht gehören Kränze für mich zum Advent wie Erdnüssli und Mandarinli in den Samichlaussack. Meine DIY-Idee ist daher nichts für all jene, die nun eine progressive Neuerung in der alljährlich wiederkehrenden Deko-Klassik erwartet haben. Viel eher ist es eine Anleitung für alle praktisch veranlagten Minimalisten und Nostalgiker, die nicht viel mehr Zeit als nötig investieren möchten um das Maximum an subtil-romantischer Festlichkeit zu Hause zu verbreiten.

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Harmonische Nuancen von Grün

Letztes Jahr verbreitete sich Eukalyptus in den digitalen Weihnachtswelten wie die Butterpackungen im Kühlschrank kurz vor dem Guezlibacken. Versteht mich nicht falsch: Nichts spricht gegen Eukalyptus, im Gegenteil! Der Duft ist betörend, die Dekotauglichkeit mehrfach bewiesen und es ist allemal eine wunderhübsche Pflanze. Auch ich bin dem reizvollen Charme von Eukalyptus erlegen und machte mir diesen letztes Jahr zu nutze: Sowohl für meinen Adventskranz wie auch für meinen Adventskalender kamen Eukalyptuszweige zum Einsatz – und sogar rund um meine Adventskalender-Kerze sammelte sich Zweiglein davon. Doch die Vielfalt an Grün geht weit über Eukalyptus hinaus. Und selbst Eukalyptus ist nicht gleich Eukalyptus: Neben den “bekannten” Eukalyptuszweige mit den etwas runden, fast pastellgrünen Blättern, gibt es andere, ganz verschiedene Arten (zum Beispiel mit sehr kleinen Blättern).

Dieses Jahr habe ich dem Eukalyptus den Rücken gekehrt. Dies war keine bewusste Entscheidung sondern viel eher eine glückliche Zufallsbegegnung mit dem breiten Grünspektrum auf dem Markt. Dort stellte ich mir die lieblichste Kombination aus filigranen Zweigen und stacheligen Blüten zusammen. Besonders gut für das Binden von Kränzen geeignet sind aber natürlich Tannenchries, Eibe, Thuja, Efeu, oder Stechpalme. Ebenfalls lassen sich Weiden-, Kiefer- oder Olivenzweige sowie Wacholder relativ leicht zu Kränzen binden. Doch auch verschiedene Beeren und Kapseln (z.B. vom Eukalyptus) eignen sich für das Ausschmücken der Festtagskränze.

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Schritt für Schritt zum wilden Weihnachtskranz

Das Beste an Kränzen ist klar, dass sie schön sind – aber auch, dass sie so unglaublich einfach zu machen sind! Alles, was benötigt wird, ist Draht, eine feste Basis und das Material, aus dem du deinen Kranz binden möchtest.

Das brauchst du:

  • Gold- oder Silberreif (alternativ kannst du aber natürlich auch selbst einen Ring aus Zweigen machen)
  • Zweige, Chries, etc.
  • Bindedraht
  • Dekoration (Blüten, Beeren, Anhänger, Kerzenhalter und Kerzen, etc.)
  • Schere/Gartenschere

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

So wird’s gemacht:

Wild und natürlich – dies meine Idealvorstellung vom unperfekten Weihnachtskranz. Daher habe ich mich auch dafür entschieden, das Grün nicht rund herum zu führen, sondern mich auf die untere Hälfte des Metallreifs zu konzentrieren – abstehende Zweiglein und Unregelmässigkeiten erwünscht!

Es ist wichtig, keine zu grossen Zweige und Pflanzenteile zu verwenden, wenn du den Kranz bindest. Fünf bis zehn Zentimeter sind in der Regel eine gute Länge, um einen schönen und engen Kranz zu erhalten.

Vergewissere dich auch, dass du den Draht fest bindest und nach jeder Umdrehung festziehst. Wenn die Pflanze trocknen, werden sie etwas kleiner und sitzen nicht mehr richtig fest und können daher aus dem Kranz fallen.

1. Schneide die Pflanzen und / oder Zweige in fünf bis zehn Zentimeter lange Stücke.

2. Drehe den Stahldraht am ersten Zweig fest und lege ihn auf den Reif. Ziehe ihn fest an. Setze einen neuen Zweig fest an den anderen, so dass der Reif bedeckt ist. Führe den Draht rund herum und ziehe ihn wieder fest.

3. Fahre so fort und lege Stück für Stück übereinander und binde sie fest. Ich habe in der Mitte die Richtung gewechselt um den gewünschten Effekt zu erzielen. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, befestigst du den Draht durch verknüpfen.

4. Möchtest du ebenfalls Kerzenhalter am Kranz befestigen, so empfehle ich dir, diesen bereits vor dem einbinden in den Kranz zu befestigen. Die Klipps sind sonst allenfalls zu schmal für den Kranz und können nicht fest genug angeklipst werden.

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Dieses Tutorial war quasi die Aufwärmübung für den kommenden Advent – und der ja praktisch direkt vor der Tür. Geplant sind noch ein paar weitere kleinere und grössere Dekovorstösse für eine gemütliche Weihnachtsstimmung Zuhause.

Werdet ihr ebenfalls noch etwas Hand anlegen und Schmuck in und für den Advent basteln? Oder seid ihr bereits mit Lichterketten und Deko gerüstet und könnt es kaum erwarten, Haus, Garten und Wohnung ins Adventskleid zu stürzen?

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Lasst uns ein Kränzchen winden! Mit dieser DIY-Anleitung binden wir uns einen schlicht-festlichen Adventskranz im skandinavischen Stil – einfach und schnell!

Ein gutes Einstimmen und eine frohe Vorweihnachtszeit.

Lea

Text und Bilder: Lea Bollhalder

Lea Bo

Mein Faible für schönes Wohnen und die Vorliebe für natürliche Materialien wurde mir wahrscheinlich von meinen Eltern …