AZOREN

August 05, 2018

Ein lang ersehnter Traum wurde dieses Jahr im Juni endlich wahr – eine Reise durch die portugiesischen Inseln Azoren mitten im Atlantik. Es war eine der schönsten Reisen meines Lebens. Dass ich sehr gerne wandere und am liebsten jeden Tag in der Natur verbringen würde, habt ihr vermutlich bereits gemerkt. Dies ist einer der Gründe, warum ich die Azoren schon seit sechs Jahren ganz oben auf meiner Reiseliste hatte. Und ich kann euch versprechen, dass für alle Naturfreunde unter euch die portugiesischen Inseln das Paradies auf Erden sind.

Eine Reise in die Azoren kann sehr viel Planung in Anspruch nehmen, weil es doch neun Inseln sind und jede anders ist. Sprich, man möchte am liebsten soviel wie möglich sehen. Die meisten Touristen kombinieren die Azoren mit einer Portugalreise (Festland) und bleiben dann nur auf der Hauptinsel São Miguel. Diese ist die vielfältigste und verglichen mit anderen europäischen Inseln, wie Mallorca, immer noch nicht sehr touristisch. Aber wenn ihr wirklich pure Einsamkeit und den Einklang mit der Natur sucht, müsst ihr unbedingt noch die Inseln Flores (meine Lieblingsinsel), Faial und Pico besuchen. Man sollte nicht vergessen, dass die Inseln doch 1.5 bis 2 Flugstunden vom Festland entfernt sind. Ich empfehle also eine 14-tägige Reise auf den Azoren, wenn man es ruhig angehen möchte.

Auch zu erwähnen ist das Wetter. Ja, es kann verrückt spielen! Ansonsten könnte kaum eine solche Naturschönheit heranwachsen. Wir waren Mitte bis Ende Juni dort und hatten (anscheinend) viel Glück mit dem Wetter. Aber auch wir hatten Gewitter, Sturm, Regen und dann doch noch 30 Grad am selben Tag! Ein weiterer Grund, genügend Zeit für die Reise einzuplanen. Wir haben natürlich ein paar Touren im Voraus gebucht und konnten auch an allen teilnehmen (auch wenn einmal mit Sturm im Boot mitten im Atlantik). Aber ansonsten bringt es wenigen gross die Tage in Einzelheit zu planen. Auch die Wetter-Apps könnt ihr ALLE vergessen! Mein Rat: Aufstehen, aus dem Fenster schauen und dann planen.

Gerne möchte ich mit euch meine Lieblingsorte teilen. Detailliertere Infos (Wanderrouten, Aktivitäten, Restaurants etc.) findet ihr wie immer auf Taste of Portugal.

Ich hoffe, diese Bilder inspirieren euch für die nächste Reise!

Hebeds guet,
Eure Liliana

Unsere Reise im Überblick:

Azores_aquarell

Flores

 

taste_of_portugal_azores_21
Wasserfälle Poço da Ribeira do Ferreiro
taste_of_portugal_azores_12
Wanderung von der Küste Fajã Grande to Ponta Delgada
taste_of_portugal_azores_8
Eine der schönen Caldeiras
taste_of_portugal_azores_2
Sicht auf Fajã Grande
taste_of_portugal_azores_3
Entlang der Küste von Ponta Delgado bis Santa Cruz
IMG_0108
Natürliche Pools in Santa Cruz
taste_of_portugal_azores_25
Canyoning
IMG_6870
Eine weitere wunderschöne Caldeira

Mehr über die Insel Flores hier auf Taste of Portugal.

Faial

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Azul Singular – wunderschönes Glamping!

 

tasteofportugal_faial_20
Natürliche Pools in Varadouro
tasteofportugal_faial_14
Wandern auf dem Vulkan Capelinhos

 

tasteofportugal_faial_11
Wandern um die Caldeira

 

tasteofportugal_faial_7
Wunderschöne Sicht aus Monte da Guia auf die hübsche Stadt Horta

Mehr über die Insel Faial hier auf Taste of Portugal.

São Miguel

taste_of_portugal_Pink_House_23
Das schönste Guesthouse auf den Azoren: Pink House. Mehr
taste_of_portugal_sao_miguel_28
Lagoa das Furnas
taste_of_portugal_sao_miguel_23
Entlang der Küste Nordeste
taste_of_portugal_sao_miguel_15
Vulkanisch in Furnas
taste_of_portugal_sao_miguel_2
Lagoa do Fogo

Mehr über die Insel São Miguel hier auf Taste of Portugal.

Text und alle Bilder © Taste of Portugal

Ich bin in den sonnigen Algarve geboren und in der Stadt Zürich aufgewachsen. Ich fühle mich in zwei Ländern zuhause …