Eisbärenfieber

July 01, 2018

Mooris ist bekennender Tierfreund, egal welcher Art, Grösse und Jöö-Effekte. Darum war ihm der Urs auch gleich sympathisch.

‘De Urs isch sächzähni, er raucht nöd, er isch mega!’ So oder so ähnlich, dachten wir uns. Wie alt Urs tatsächlich ist, weiss ich nicht, denn Eisbären soll man nämlich nicht nach dem Alter fragen, da reagieren sie empfindlich. Was jedoch feststeht, ist: Urs raucht nicht und ja – er isch MEGA!

_MG_6770

 

Als aufgestellter, ‘junger’ Eisbär, der gerne Spass hat, mit Freunden lacht und vor allem die Freude am Leben zelebriert, mischt er gerade meinen Fussballsommer auf.

Das durften Mooris und ich hautnah am letzten Schweiz-Costa-Rica-Spiel mit eigenen Sinnen erleben.

 

Der Urs ist aber nicht nur Eisbär sondern vor allem auch feines Erfrischungsgetränk. Alkoholfrei, sprudelig frisch und nicht zu süss! So wie ich’s mag und perfekt für eine Abkühlung.

Mit dem Slogan ‘Eisbär statt Kater’ wird die ganze Idee hinter dem Urs auch gleich auf den Punkt gebracht. Denn wer beim Apéro nicht mit Zuckerwasser anstossen und auf Alkohol verzichten möchte, der findet in Urs den perfekten Freund für eben genau solche Situationen. Und das Beste: Dank dem Eisbär, gibt’s am nächsten Tag auch keinen Kater.

Als einzig veganer Eisbär schmeckt der Urs ganz anders als man von anderen Getränken gewohnt ist, trotzdem begeistert er durch feine Aromen und – was für mich persönlich ganz wichtig ist – dem richtigen Mass an Blöterli.

Fermentierte Limette, Wermut, Wasser und wenig Süsse, ist alles was es für einen gelungenen Urs und einen erfolgreichen Fussballsommer braucht.

_MG_6778

 

Zu kaufen gibt’s den feinen Urs bei Mooris.ch und in ausgewählten Sommer-Locations und Bars in den Schweizer Grossstädten Zürich, Bern, Basel und Luzern.

Ich sag schon mal: Cin Cin!

Und übrigens – aus vertrauliche Quelle wurde mir mitgeteilt, dass mit einem Schuss Gin oder Vodka aus dem Urs ein Eisbär mit Kater wird. 😉

Text: Silvia

Bilder: Nina-Maria Glahé, Mooris.ch

urs

Als Hochbauzeichnerin lernt man den präzisen Umgang mit Material und Mass, so dass es am Schluss verhebet. Dieses Feingefühl …